„Das Projekt „Salveo – gesund bis zur Rente“ wird im Rahmen

von rückenwind+ durch das Bundesministerium für Arbeit und

Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert“

Salveo – Gesund bis zur Rente

Implementierung einer demografisch orientierten resilienz- und gesundheitsfördernden Unternehmenskultur

Salveo – gesund bis zur Rente

Implementierung einer demografisch orientierten resilienz- und gesundheitsfördernden Unternehmenskultur

Eine zunehmend ältere Mitarbeiterschaft bei gleichzeitig hohen physischen und psychischen Arbeitsanforderungen sowie einer in zahlreichen Arbeitsfeldern zunehmenden Arbeitsverdichtung ist aufgrund des demografischen Wandels ein generelles Problem sozialwirtschaftlicher Unternehmen, das auch vor dem St. Elisabeth-Verein nicht Halt macht.

Die Situation im St. Elisabeth Verein…

Derzeit haben in unseren Einrichtungen 34% der Mitarbeitenden das 50. Lebensjahr erreicht, in fünf Jahren werden es in derselben Belegschaft bereits 48% sein.

Vor diesem Hintergrund, aber auch in Anbetracht der Ergebnisse der durch die Universität Bielefeld durchgeführten internen Mitarbeiterbefragung im Rahmen des Projektes „ZuPe – Zukunft Personalentwicklung“ führt der St. Elisabeth-Verein und seine Tochterunternehmen ein vom Europäischen Sozialfonds gefördertes Projekt durch, das zum Ziel hat, eine auf ältere, über 50jährige
Mitarbeiter ausgerichtete Unternehmenskultur zu entwickeln und zu etablieren, um langfristig die Gesundheit dieser Beschäftigungsgruppe zu stärken sowie eine höhere Arbeitszufriedenheit zu generieren.

Zielsetzungen…

Um dieses Ziel zu erreichen, setzt das Projekt auf zwei Ebenen der Gesundheitsförderung an:

  • verhaltensorientiert, indem es die individuellen, ressourcenorientierten Selbstmanagementfähigkeiten
    im Umgang mit (alters)spezifischen Problemlagen und stressgenerierenden Faktoren fördert,
  • sowie verhältnisorientiert, indem es Möglichkeiten einer an den Bedürfnissen älterer Beschäftigter
    ausgerichteten Arbeitsplatzgestaltung auslotet.

Die Umsetzungsschritte…

Das Vorhaben „Gesund bis zur Rente“ ist dabei auf eine Gesamtlaufzeit von drei Jahren ausgelegt und basiert im Wesentlichen auf drei aufeinander aufbauenden Bausteinen.

In einem ersten Schritt erfolgt im Rahmen einer modularen Fortbildung die Qualifizierung von Teilnehmenden zu auf die verschiedenen Themenfelder älterer Mitarbeitenden spezialisierte „Gesundheitsmentoren“. Die Fortbildung umfasst vier Module mit insgesamt 10 Fortbildungstagen und wird dreimal von jeweils 20 Teilnehmenden durchlaufen werden.

Die ersten beiden Module vermitteln vorrangig grundlegende Beratungs- und Coachingkompetenzen, während die Module III und IV verschiedene Themen im Kontext älter werdender Beschäftigter wie psychische Aspekte der Lebensmitte, lebensphasenorientierte Krisen, Generativität etc. vertiefen, daneben aber auch verschiedene, am Arbeitsplatz ansetzende Methoden der Förderung der individuellen Gesundheit der Mitarbeitenden thematisieren.

Verstetigung und Nachhaltigkeit

Im Anschluss an die Qualifizierung werden in der zweiten Projektphase mittels der Konstituierung von ca. 10 bereichsbezogenen Arbeitsgruppen konkrete, auf die jeweiligen Arbeitsplätze zugeschnittenen Maßnahmen entwickelt, wobei diverse Aspekte wie auch Arbeitszeitgestaltung,

Teamzusammensetzung, Mobiliaranpassung , Überprüfung individueller Fördermöglichkeiten durch Krankenkassen, Berufsgenossenschaften etc. zum Tragen kommen.

Um eine Einbindung eingeleiteten Maßnahmen in unsere Organisationsstrukturen sowie eine Dauerhaftigkeit über die Projektlaufzeit hinaus zu ermöglichen, werden in einer dritten Projektphase unter der Zusammenführung zuvor gewonnener Erkenntnisse Maßnahmen zur Verstetigung des Projektes entwickelt und eingeleitet, die bspw. in der Etablierung themenorientierter MA-Gespräche,Entwicklung neuer Schichtdienstmodelle, Entwurf eines exemplarischen Modellarbeitsplatzes, Installierung einer Expertengruppe etc. liegen können.

Unsere Projektförderer sind…

Projekte aus dem Programm Rückenwind werden aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Links finden Sie eine Aufstellung unserer Projektförderer mit ein paar erklärenden Worten und einer entsprechenden Verlinkung!

Europäischer Sozialfonds

Der Europäische Sozialfonds unterstützt europaweit Projekte zu unterschiedlichen Förderbereichen. Unter anderem hat er auch das Programm Rückenwind aufgelegt.

Zukunft gestalten

Ein Motto der Europäischen Union ist „Zukunft gestalten“.

Rückenwind

„Das ESF-Programm „rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ (kurz: rückenwind+) ist ein im Jahr 2015 gestartetes Förderprogramm zur Personal- und Organisationsentwicklung in der gemeinnützigen Sozialwirtschaft. Ziel der Förderung ist die Verbesserung der Anpassungs- und Beschäftigungsfähigkeit der Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Verbindung mit einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Organisationsstrukturen in den Einrichtungen, Diensten und Verbänden.“(zitiert von der Homepage)

Europäische Union

Die Europäische Union finanziert aus dem EU-Haushalt eine Reihe von Tätigkeiten – von der Entwicklung des ländlichen Raums über den Schutz der Umwelt und der Außengrenzen bis hin zur Förderung der Menschenrechte. Die Mittel und die Förderschwerpunkte für den Europäischen Sozialfonds werden ebenfalls von der EU festgelegt.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales handelt nach dem Grundsatz: Wirtschafts-, Beschäftigungs- und Sozialpolitik sind ein Dreiklang – auch auf europäischer Ebene. Das Ministerium unterstützt

St. Elisabeth-Verein

Der St. Elisabeth-Verein mit seinen verbundenen Unternehmen führt das Projekt durch. Zu den verbunden Unternehmen gehören die

Salveo – Gesund bis zur Rente

Ein hoher Anspruch, dem wir uns als Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe, der Altenhilfe und der Sozialpsychiatrie gerne stellen wollen. Gegründet wurde der St. Elisabeth-Verein in Marburg 1879 von der Industriellentochter Julie Spannagel.

„Tu Deinem Körper Gutes, damit die Seele Lust, hat darin zu wohnen „

Winston Churchill

Allgemein

Temperatur, Licht und Luft

Der Raum hat eine optimale Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent. Was hilft: lüften, Luftbefeuchter, großblättrige Pflanzen. • Die Temperatur beträgt mindestens 20, besser 22 Grad. • Sie sollten den Raum regelmäßig lüften – sogenanntes Stoßlüften: Fenster für fünf...

Temperatur, Luft, Licht
Allgemein

Bildschirm, Maus und Tastatur

Ein Großteil der täglichen Arbeitszeit im Büro wird heute am Computer verbracht. Die größte Belastung für den Bewegungsapparat bedeutet dabei die Unbeweglichkeit, die die Arbeit am Bildschirm mit sich bringt. Wer am Computer arbeitet, sitzt oft lange Zeit in...

Bildschirm, Maus, Tastatur
Allgemein

Ergonomisches Sitzen

Ein Bildschirmarbeitsplatz, der nicht auf seinen Nutzer abgestimmt ist, kann Verspannungen und Verschleißschäden an Wirbelsäule und Haltungsmuskulatur begünstigen. Einseitige Arbeitshaltungen belasten zudem den Kreislauf und können zu Durchblutungsstörungen,...

Allgemein

Gesundheit für Hauswirtschaftskräfte

Salveo-Seminar für Hauswirtschaftskräfte Am 22.01.2019 fanden sich 13 Hauswirtschaftskräfte der Dienstleistungen GmbH des St. Elisabeth-Vereins zusammen, um an dem eintägigen Salveo-Seminar zum Thema Gesundheit für Hauswirtschaftskräfte teilzunehmen. Da die meisten...

Seminar Hauswirtschaftskräfte
Allgemein

Haltung und Bewusstsein

Gesundheit im Unternehmen - ein Thema von Haltung und Bewusstsein. Salveo-Seminar für Führungskräfte ein Bericht von Walter Junck und Johanna Müller Führungsreflexion mit Salutogenese Im August und Oktober fanden sich im Rahmen von Salveo insgesamt 24...

Haltung und Bewusstsein
Allgemein

Erlebnisbericht Wittekindshof

Erlebnisbericht: Salveo-Mitarbeiterinnen, Gesundheitsmentorin und MAV besuchen die diakonische Stiftung Wittekindshof Am 11.10.2018 besuchten wir, die Salveo-Mitarbeiterinnen Beate Eishauer und Johanna Müller gemeinsam mit der Gesundheitsmentorin Anja Mzyk und dem...

Erkebnisbericht Wittekindshof
Allgemein

Psychische Gesundheit für Führungskräfte

Psychische Gesundheit für Führungskräfte Führungskräfte können in besonderem Maße Stress und Überforderung ausgesetzt sein. Insbesondere dann, wenn sie eine mittlere Führungsposition innehaben und zwischen ihren Mitarbeitenden einerseits und der übergeordneten...

Psychische Gesundheit
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.